Stellenabbau in Nyon

Avaloq entlässt Mitarbeiter

Uhr

Avaloq baut Stellen ab. Der Banken-Software-Anbieter will sich auf die Standorte Tessin und Zürich konzentrieren und entlässt daher Mitarbeiter in Nyon. Betroffen sollen Mitarbeiter aus dem BPO-Bereich sein.

(Source: Andrew Neel / Unsplash)
(Source: Andrew Neel / Unsplash)

Avaloq entlässt Mitarbeiter am Standort Nyon. Betroffen vom Stellenabbau seien Mitarbeiter aus dem BPO-Bereich. Wie "inside-channels" berichtet, will der Banken-Software-Anbieter seine Banking Operations auf die Standorte in Bioggio (Tessin) und Adliswil (Zürich) konzentrieren.

Dort entstünden zehn neue Stellen, auf die sich die entlassenen Mitarbeiter aus Nyon - gemäss "inside-channels" sind es 31 - bewerben könnten. Ausserdem würde für die vom Stellenabbau betroffenen Teammitglieder ein Sozialplan angeboten und die Beratungen mit der Personalkommission seien eingeleitet.

Avaloqs Group Chief Markets Officer, Markus Gröninger, hat das Unternehmen Anfang des Jahres verlassen. Er war rund acht Jahre für Avaloq tätig. Worauf sich Gröninger nun konzentriert, erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_148806

Kommentare

« Mehr