Übernahme von Derivative Partners

Avaloq drängt in den Derivatehandel

Uhr

Avaloq erwirbt die Zürcher Firma Derivative Partners. Sie bietet Berechnungen und Tools für komplexe Finanzprodukte an. Durch die Übernahme will Avaloq unter anderem Derivate und börsengehandelte Fonds künftig selbst bewerten, verwalten sowie kaufen und verkaufen können.

(Source: pab_map / Fotolia.com)
(Source: pab_map / Fotolia.com)

Avaloq kauft Derivative Partners. Ein Zürcher Unternehmen, das Marktinformationen, Tools und Berechnungen für komplexe Finanzprodukte wie etwa Derivate anbietet. Die Firma soll bis auf weiteres als eigenständige Einheit fungieren, wie Avaloq mitteilt. Der Hersteller von Kernbankensoftware übernimmt sämtliche Mitarbeiter von Derivative Partners. Zum Übernahmepreis machten die Unternehmen keine Angaben.

Durch den Deal will Avaloq künftig Daten für strukturierte Produkte und börsengehandelte Fonds (ETFs) anbieten können. So möchte das Fintech-Unternehmen komplexe Finanzprodukte bewerten, verwalten und mit ihnen handeln.

Avaloq ernannte kürzlich einen neuen Country Head für die Schweiz und Liechtenstein. Tobias Unger verlässt das Unternehmen, Mathias Schütz wird sein Nachfolger. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_144513

Kommentare

« Mehr