Ab Februar 2020

HWZ lanciert CAS in Digital Wealth Management

Uhr

Mit einem neuen CAS will die HWZ auf die Digitalisierung in der Vermögensverwaltung reagieren. Der berufsbegleitende Kurs umfasst vier Themenblöcke. Auch eine Exkursion nach London ist vorgesehen.

Martin Meyer leitet den Studiengang CAS Digital Wealth Management an der HWZ. (Source: zVg)
Martin Meyer leitet den Studiengang CAS Digital Wealth Management an der HWZ. (Source: zVg)

Die Zürcher Hochschule für Wirtschaft (HWZ) bietet ab Februar 2020 den CAS Digital Wealth Management an. Wie die Hochschule mitteilt, richtet sich der Kurs an "Mitarbeitende im Wealth & Asset Management sowie im Private Banking", die den Transformationsprozess in der Vermögensverwaltung mitgestalten wollen. Das Wealth Management sei durch die Digitalisierung stark verändert worden. Kommunikation laufe heute schneller über mehrere Kanäle ab, die Vermögensverwaltung sei transparenter geworden und mittels Datenanalysen entstünden neue Risikomodelle. Wie die HWZ weiter schreibt, erhalten die CAS-Teilnehmer in kurzer Zeit einen globalen Einblick in den Bereich Digital Wealth Management.

 

Der Kurs besteht aus 18 Studientagen, die über sechs Monate stattfinden. Unterteilt ist er in die vier Themenblöcke "Digital Mindset", "Customer Experience", "Business Models" und "Technology". Zum Kurs gehört auch eine "Study Tour" nach London. Dort besuchen die Studierenden global operierende "Wealth-Tech-Unternehmen" sowie Innovation Labs von Grossbanken. Leiter des Studiengangs ist Martin Meyer.

 

Auch im Februar startet die HWZ den CAS Digital Ethics, über den Sie hier mehr lesen können.

Webcode
DPF8_151314

Kommentare

« Mehr