Konsolidierung im Agenturmarkt

Notch Interactive wird Teil von Publicis

Uhr

Notch Interactive wird Teil der Publicis-Gruppe. Die Zürcher Kreativagentur werde jedoch weder verkauft, noch übernommen, sagt Mitgründer und CEO Peter van der Touw. Er wechselt als COO zu Publicis Communications Schweiz.

(Source: coramax / Fotolia.com)
(Source: coramax / Fotolia.com)

Die Zürcher Kreativagentur Notch Interactive wird Teil des französischen Werbekonzerns Publicis Groupe. Per Anfang Januar wechseln die 23 Mitarbeiter von Notch zur Schweizer Ländergesellschaft von Publicis. Es handle sich allerdings nicht um eine Übernahme, teilt Mitgründer und CEO Peter van der Touw auf Anfrage mit. "Notch Interactive wird bei Publicis integriert."

Über die Details des Deals hätten die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. "Der Name Notch Interactive bleibt noch über einen bestimmten Zeitraum bestehen", sagt van der Touw. Dasselbe gelte für die Aktiengesellschaft.

Drei Personalien hebt die Mitteilung hervor:

  • Peter van der Touw übernimmt bei Publicis Communications Schweiz den neu geschaffenen Posten des COO.

  • Roger Oberholzer, derzeit Marketing Intelligence Director und Mitglied der Geschäftsleitung, übernimmt die Rolle des Head of Strategy.

  • Und Martin Stauch stösst als UX Director zur Kreationsabteilung von Publicis Schweiz.

Die Mitarbeiter von Notch Interactive sollen ihr Digital-Know-how in die Publicis-Gruppe mit einbringen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Im Gegenzug könnten die bisherigen Notch-Kunden vom Agentur-Netzwerk der Publicis-Gruppe profitieren.

Notch Interactive ist in den aktuellen Kategorienrankings von Best of Swiss Web wie auch in der ewigen Bestenliste vorne mit dabei. In der Kategorie Business schaffte es Notch Interactive zuletzt auf den vierten Platz, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_163447

Kommentare

« Mehr