4 neue Mitarbeiter

Commvault verstärkt Team mit Fokus auf der Westschweiz

Uhr
von Coen Kaat

Back-up-Anbieter Commvault hat sein lokales Team ausgebaut. Das Unternehmen will in der französischsprachigen Schweiz wachsen. Zudem sollen auch die strategischen Allianzen mit Microsoft, HPE oder Hitachi gestärkt werden.

(Source: anyaberkut / iStock.com)
(Source: anyaberkut / iStock.com)

Commvault hat seine Schweizer Niederlassung verstärkt. Insgesamt vier neue Mitarbeiter stellte das Unternehmen bereits ein in diesem Jahr. Mit dem grösseren Team komme auch ein stärkerer Fokus auf die französischsprachige Schweiz, teilt der US-amerikansiche Anbieter von Back-up-, Recovery- und Storage-Lösungen mit.

Zu den neuen Mitarbeitern im Commvault-Team zählt etwa Stephane Krust. Er wechselte Anfang des Jahres von Symantec als Regional Sales Executive zu Commvault. Er soll den Verkauf insbesondere in der französischsprachigen Schweiz verantworten.

Mehr Betreuung für Grosskunden

Roland Bucher übernahm Ende März als Regional Salves Executive die Verantwortung für das Territory West. Er war zuvor als stellvertretender Geschäftsführer für den IT-Dienstleister Acetrade zuständig.

Im April verpflichtete Commvault Dominik Steinmann als Senior Systems Engineer. In der Funktion betreut Steinmann Enterprise-Kunden und Grossprojekte. Er war zuvor für den Commvault-Kunden Swiss Re tätig.

Der vierte Neuzugang ist Roger Ineichen. Er arbeitet seit Mai als Enterprise Account Executive für Commvault. Zu seinen Aufgaben zählt etwa das Public-Segment sowie die Betreuung ausgewählter Grosskunden. Zuvor war er als Territory Manager Public bei Veeam angestellt.

Zürcher Niederlassung wird zum Vorbild für Europa

Neben dem Fokus auf die Westschweiz setzte Commvault noch weitere Schwerpunkte. Dazu zählt etwa "die vertiefte Zusammenarbeit mit unseren strategischen Allianzen wie Microsoft, HPE oder Hitachi", sagt Gerhard Raffling, Country Manager Schweiz bei Commvault. "Zudem bauen wir neue Geschäftsfelder wie Software Defined Storage oder unsere SaaS-Backup-Lösung Metallic, die bald in Europa gelauncht wird, auf."

Im August 2019 zügelte die Schweizer Niederlassung von Commvault in ein neues Büro in Zürich. Die Räumlichkeiten seien in einem "Commvault Look & Feel ausgestaltet", heisst es in der Mitteilung. Das neue Schweizer Büro soll nun zum Vorbild für alle Niederlassungen in Europa werden. Das Unternehmen will so die eigene Marke stärken.

Webcode
DPF8_179881

Kommentare

« Mehr