Transformation der Baubranche

FHNW startet Master-Lehrgang für digitales Bauen

Uhr
von Joël Orizet und slo

Die Fachhochschule Nordwestschweiz lanciert einen Master-Studiengang in Virtual Design and Construction. Das Studium soll Kompetenzen für die Digitalisierung im Bauwesen vermitteln.

(Source: AndreasG / Fotolia.com)
(Source: AndreasG / Fotolia.com)

Die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) bietet ab Herbst 2021 einen Master-Studiengang in Virtual Design and Construction an. Das Angebot richtet sich an Fachpersonen aus der Planungs-, Bau- und Immobilienbranche und umfasst technische sowie psychologische Lerninhalte. Der Lehrgang soll Kompetenzen für die zunehmende Digitalisierung im Bauwesen vermitteln, wie die FHNW mitteilt.

Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Informationsmodellierung und -management sowie Prozessgestaltung. Absolventinnen und Absolventen sollen in der Lage sein, Software zu nutzen, um beispielsweise digitale Bauwerksmodelle zu erstellen. Sie könnten auch Prozesse der digitalen Informationsverarbeitung in der Bau- und Immobilienwirtschaft planen und umsetzen. Zudem soll das Studium die Absolventen dazu befähigen, geeignete Organisations- und Zusammenarbeitsformen für die Baubranche zu gestalten.

VDC ist mehr als BIM

Virtual Design and Construction (VDC) sei allerdings nicht gleichzusetzen mit Building Information Modelling (BIM), schreibt die FHNW auf der Website zum Studiengang. BIM bezeichne die Erzeugung und Verwaltung von digitalen Bauwerksmodellen und stelle somit nur ein Element von VDC dar. VDC umfasse darüber hinaus auch Aspekte der Zusammenarbeit, der Zielvereinbarungen und Organisationsformen.

Das Studium lässt sich in Voll- oder Teilzeit absolvieren. Im Teilzeitpensum dauert das Master-Studium maximal drei Jahre. Die Lehrveranstaltungen finden hauptsächlich auf dem FHNW-Campus in Muttenz statt.

Kosten und Info-Anlässe

Für Studierende mit Schweizer Pass betragen die Gebühren pro Semester 700 Franken. Für Studierende aus EU- und EFTA-Staaten beträgt die Semestergebühr 1000 Franken – für alle anderen Teilnehmenden kostet das Studium 5000 Franken pro Semester. Hinzu kommt für alle Studierenden eine Anmeldegebühr von 200 Franken.

Die nächsten Info-Anlässe zum Lehrgang finden online statt, und zwar am 9. Februar und am 16. März. Der Besuch des Infoanlasses ist für die Zulassung zum Studiengang obligatorisch. Den Link zur Anmeldung finden Interessierte auf der Website der FHNW.

In der Baubranche kommen vermehrt Drohnen zum Einsatz. Sie übernehmen etwa die Standortvermessung oder unterstützen die Mitarbeitenden beim Management von Erdarbeiten. Da Drohnen in den kommenden Jahren immer mehr Aufgaben auf Baustellen übernehmen, werde die Zahl der Beschäftigten pro Drohne abnehmen, schätzt Marktforscher Gartner. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_204890

Kommentare

« Mehr