Sprachassistentin von Amazon

Alexa gibt's nun auch in der Schweiz

Uhr
von Kevin Fischer und ebe

Amazons Sprachassistentin Alexa ist in der Schweiz und in Belgien verfügbar. Sie versteht Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. Gegenüber Belgien bietet sie in der Schweiz eine Funktion weniger.

Amazons Echo Dot ist ein smarter Lautsprecher, der Alexa verbaut hat. Im Bild: Ein Echo Dot der 4. Generation. (Source: Amazon)
Amazons Echo Dot ist ein smarter Lautsprecher, der Alexa verbaut hat. Im Bild: Ein Echo Dot der 4. Generation. (Source: Amazon)

Alexa ist seit Anfang Mai in der Schweiz verfügbar. Amazons smarte Sprachassistentin beherrscht Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch, wie Amazon mitteilt.

Gleichzeitig hat das Unternehmen seinen Sprachdienst auch auf Belgien ausgeweitet. Die belgische Alexa bietet durch den Zugriff auf Amazon Music Unlimited einen Service mehr als die schweizerische Version.

Ansonsten scheinen beide Alexa-Typen dasselbe zu bieten, unter anderem:

  • Mit Spotify und Tune-in verbinden und die Dienste bedienen

  • Timer und Alarme stellen

  • Wetterberichte vorlesen

  • Smarthome bedienen

  • Alexa-zu-Alexa-Anrufe machen und entsprechende Nachrichten per Stimme versenden

  • News von globalen und lokalen Ressourcen vorlesen

  • Fragen beantworten

  • Shopping- und To-Do-Lists erstellen und bearbeiten

Um neue oder bestehende Geräte mit eingebauter Alexa zu starten, ist gemäss Mitteilung zunächst ein Zertifikations-Prozess notwendig. Was die Kompatibilität mit anderen smarten Geräten betrifft, die Alexa nicht an Bord haben, braucht man sich nicht mehr lange zu sorgen: Apple, Google, Amazon und weitere wollen noch dieses Jahr einen gemeinsamen Smarthome-Standard lancieren, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_217143

Kommentare

« Mehr