Cisco, Abbvie und Alnylam

"Great Place to Work" kürt die besten Arbeitgeber der Schweiz

Uhr
von Eric Belot und ml

Cisco Schweiz erreicht beim Great Place to Work 2021 in der Kategorie “Best Workplaces” von den grossen Unternehmen den ersten Platz. Bei den mittelgrossen Unternehmen gewann Abbvie, bei den kleinen Unternehmen Alnylam Pharmaceuticals.

"Great Place to Work" vergibt jedes Jahr auch europaweit und weltweit Auszeichnungen. (Source: Giorgio Trovato/Unsplash)
"Great Place to Work" vergibt jedes Jahr auch europaweit und weltweit Auszeichnungen. (Source: Giorgio Trovato/Unsplash)

Cisco Schweiz hat beim Great Place to Work 2021 die Auszeichnung als bestes grosses Unternehmen (mit über 250 Mitarbeitenden) erhalten. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Sensirion und SAP Schweiz. Weiter erhält das Unternehmen dieses Jahr die Auszeichnung als "Certified Employers Switzerland". Das teilt "Great Place to Work" auf seiner Internetseite mit. Als Great Places to Work wurden dort für dieses Jahr schweizweit insgesamt 15 Grossunternehmen gelistet. Grundlage für die Rankings sind laut Cisco-Mitteilung unternehmensinterne Prozess-Analysen und Mitarbeiterbefragungen.

Bei den mittelgrossen Unternehmen bis 250 Mitarbeitende erreichte Abbvie aus Baar den ersten Rang vor Amgen und Trek. Als bestes kleines Unternehmen wurde Alnylam Pharmaceuticals aus Zug ausgezeichnet. In dieser Kategorie folgten auf den Rängen 2 und 3 Holle Baby Food und SFL Regulatory Affairs, heisst es bei “Great Place to Work” weiter.

Die interne Befragung bei Cisco Schweiz

Laut Mitteilung von Cisco halten in der internen Befragung 96 Prozent der befragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Cisco Schweiz das Unternehmen für einen "Great Place to Work". Als ausschlaggebend geben 96 Prozent der Mitarbeitenden den Zusammenhalt unter den Kolleginnen und Kollegen an. Weiter nennen 95 Prozent der Befragten als positiv, dass das Management greifbar sei. Die Mitarbeitenden von Cisco Schweiz sagen ausserdem, dass sie sich fair behandelt fühlten.

Das Unternehmen führte laut einer Mitteilung während der Pandemie umfassende Programme für die Erhaltung der mentalen Gesundheit ein. Dazu zählen etwa virtuelle Health-Checks für Teams. Weiter lancierte Cisco Schweiz gemäss Mitteilung zusätzliche Ferientage, sogenannte “days for me”.

Das letzte Mal nahm Cisco Schweiz 2018 am “Great Place to Work”-Ranking teil. Schon damals belegte das Unternehmen in seiner Kategorie den ersten Platz. Auch auf globaler Ebene lag Cisco in den vergangenen beiden Jahren auf Platz 1.

Auch Abbvie-Mitarbeitende zufrieden

In der Mitarbeiter-Befragung des Biopharma-Unternehmens Abbvie bezeichnen laut “Great Place to Work” 95 Prozent der Befragten ihre Arbeitgeberin als guten Arbeitsplatz. 88 Prozent zeigen sich zufrieden mit der Art, wie das Unternehmen einen Beitrag für die Gesellschaft leistet. 89 Prozent der befragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen ausserdem, dass sie mit ihrer Arbeit einen bedeutsamen Beitrag leisten.

Aus dem Massnahmenbereich von Abbvie nennt “Great Place to Work” den Mix “zwischen traditioneller Firma und Start-up-Mentalität”. Weiter gestalte das Unternehmen die Arbeit - Gleitzeiten und Homeoffice-Möglichkeiten - flexibel. Der Firma sei es zudem wichtig, offen und transparent zu kommunizieren.

Keine weiteren Infos zu Mitarbeitenden-Befragung liegen aktuell zum Gewinner in der Kategorie Kleinunternehmen, Alnylam Pharmaceuticals aus Zug, vor.

A propos Auszeichnungen: Der Digital Economy Award geht dieses Jahr in die nächste Runde. Im Rahmen der Gala-Night am 11. November im Zürcher Hallenstadion verleihen Digitalswitzerland und SwissICT zudem ein weiteres Mal den Award für den "NextGen Hero". Mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_218150

Kommentare

« Mehr