Neue Informatikmittelschule geplant

Luzern schafft zusätzliche IT-Lehrstellen

Uhr

Im Kanton Luzern können Schüler nächstes Jahr eine neue Informatikmittelschule besuchen. Auf diese Weise will der Kanton zusätzliche Informatiker auf den Arbeitsmarkt bringen.

Der Luzerner Kantonsrat hat beschlossen, zusätzliche Ausbildungsstellen für Informatiker zu schaffen, und eröffnet eine Informatikmittelschule. Diese soll im August des kommenden Jahres starten, wie die Neue Luzerner Zeitung berichtet. Die Ausbildung soll 4 Jahre dauern und mit einer kaufmännischen Berufsmatura abschliessen.

Die Schule wird dem Bericht zufolge am Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum in Luzern angesiedelt sein. Für den berufskundlichen Unterricht werden die Schüler das Berufsbildungszentrum in Sursee besuchen müssen. Finanziert werden soll die Schule durch die Einsparung einer der vier Klassen der Wirtschaftsmittelschule in Luzern.

Tags
Webcode
NW151618

Kommentare

« Mehr