Weniger Umsatz, mehr Gewinn

Sunrise gewinnt Mobilfunk- und TV-Kunden

Uhr

Im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2016 hat Sunrise weniger Umsatz erwirtschaftet. Dennoch steigert der Telko seinen Gewinn. Zudem gewann Sunrise deutlich mehr Mobilfunk- und TV-Kunden.

Sunrise hat die Zahlen für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres 2016 vorgelegt. In einer Mitteilung zieht der Telko eine positive Zwischenbilanz. Zwar sank der Umsatz im Jahresvergleich um rund 2 Prozent auf 478 Millionen Franken, im Gegenzug stieg der Nettogewinn jedoch von 14 auf 22 Millionen Franken. Das Unternehmen führt dies auf eine verbesserte Kosteneffizienz zurück. Die Kostenbasis konnte durch die Digitalisierung optimiert werden, heisst es weiter.

Mehr Kunden hinzugewonnen

Im umkämpften Mobilfunkmarkt gewann Sunrise im Jahresvergleich rund 80'000 neue Mobilfunkabonnenten hinzu. Insgesamt zählt Sunrise 1,46 Millionen Postpaid-Kunden, wie es weiter heisst.

Auch beim Internet legte Sunrise zu. Im Jahresvergleich stieg die Zahl der Abonnenten um 8 Prozent auf 363'400. Vor allem vom zweiten zum dritten Quartal konnte der Telko deutlich mehr Kunden hinzugewinnen.

Noch deutlicher stieg die Zahl der TV-Abonnenten. Das Plus liegt im Jahresvergleich bei fast 20 Prozent. Laut Sunrise nutzen inzwischen 152'000 Kunden die TV-Angebote des Telkos.

Für das Gesamtjahr hält Sunrise an seiner Prognose fest. Der Umsatz soll zwischen 1,89 und 1,93 Milliarden Franken liegen. Olaf Swantee, CEO von Sunrise, kündigte in der Mitteilung zudem weitere Investitionen in die Netze an. Auch die Kundenservice-Qualität wolle der Telko ausbauen.

Webcode
DPF8_13988

Kommentare

« Mehr