Tablet-Zahlen von IDC

Detachable-Markt zeigt erstmals Schwäche

Uhr

IDC hat Zahlen zum Tablet-Markt veröffentlicht. Der Markt schrumpft das neunte Quartal in Folge.

(Quelle: WDnet Agency)
(Quelle: WDnet Agency)

Der weltweite Tablet-Markt ist im letzten Quartal 2016 weiter geschrumpft. Das ist bereits das neunte Quartal in Folge mit Rückgang, wie IDC berichtet. Insgesamt lieferten die Hersteller 52,9 Millionen Tablets aus. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 20,1 Prozent weniger. Im Gesamtjahr 2016 lieferten sie 15,6 Prozent weniger Tablets aus.

Auch Detachables-Markt zeigt Schwächen

Im vierten Quartal verzeichnete das bisher so erfolgreiche "Detachables"-Segment erste Schwächen. "Wir kommen jetzt an einen Punkt, wo die Preis- und Leistungsunterschiede bei Detachables und Convertibles verschwinden. Diese neue Konkurrenz führte zu geschwächtem Wachstum von Detachable-Tablets", schätzt ein Analyst bei IDC ein. Er geht allerdings davon aus, dass die Abschwächung nur vorübergehend sei.

Marktführer ist weiterhin Apple. Auch wenn die Zahl von Apples Auslieferungen um 18,8 Prozent sank, kam immer noch fast jedes vierte Tablet von Apple. Slate-Tablets, also Geräte ohne dazugehörende Tastatur überwiegen noch stark. Für jedes iPad Pro lieferte Apple zehn andere Tablets.

An zweiter Stelle ist Samsung mit einem Markanteil von 15 Prozent. Amazon ist mittlerweile an dritter Stelle mit 9,7 Prozent. Aber auch Amazon lieferte weniger Geräte aus, nämlich 0,6 Prozent.

Lenovo und Huawei erhöht Auslieferung

Auf Rang vier und fünf sind Lenovo und Huawei mit 7 Prozent respektive 6 Prozent. Beide Unternehmen konnten sich verbessern. Lenovo konnte seine Auslieferungen um 14,8 Prozent und Huawei um 43,5 Prozent wachsen.

Webcode
DPF8_24861

Kommentare

« Mehr