30 Prozent Wachstum

Foxconn erzielt satten Gewinn

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Nach einer langen Dürreperiode konnte Foxconn im vierten Quartal 2016 erstmals wieder mehr Gewinn verbuchen als im Vorjahr. Der Profit legte um 30 Prozent zu.

(Quelle: Pixabay)
(Quelle: Pixabay)

Der taiwanische Elektronikhersteller Foxconn hat im vierten Quartal 2016 68,7 Milliarden Taiwan-Dollar Gewinn verbucht, wie Reuters berichtet. Das sind umgerechnet etwa 2,3 Milliarden Franken und 30 Prozent mehr als im Vorjahr.

Gemäss dem Bericht verdiente Foxconn insbesondere an der Fertigung der grösseren iPhone-7-Modelle von Apple. Die im Sommer 2016 zugekaufte Tochter Sharp soll aber ebenfalls zum Gewinnsprung beigetragen haben. Sharp verkündete Anfang Februar den ersten Gewinn seit zwei Jahren.

Für das gesamte Jahr erzielte Foxconn laut Reuters einen Gewinn von 148,7 Milliarden Taiwan-Dollar. Dies entspricht etwa 4,9 Milliarden Franken.

Über den Umsatz schreibt Reuters nichts. Foxconn selbst publizierte online noch keine Zahlen.

Webcode
DPF8_34851

Kommentare

« Mehr