Am Arbeitsplatz dominiert der Desktop-PC

Schweizer kaufen immer öfters mit Tablet und Handy ein

Uhr

Die meisten Bestellungen bei Digitec Galaxus kommen über Desktop-PCs rein. Die Kunden tätigen aber bereits rund 30 Prozent der Einkäufe via Smartphone oder Tablet. Vor allem Frauen kaufen mit dem Smartphone ein.

GfK hat im Auftrag von Digitec Galaxus eine Umfrage zum Thema Mobile-Shopping durchgeführt. Sie zeigt, dass in der Schweiz zwischen Mitte Februar und Mitte März rund 26 Prozent aller Online-Einkäufe via Smartphone getätigt wurden.

Mobiles Shopping ist beliebt

Das Shopping mit dem Handy ist auch bei Digitec Galaxus beliebt. Es ist für mehr als ein Fünftel aller Einkäufe verantwortlich. Zählt man Tablets dazu, sind es über 30 Prozent.

Anfang 2014 gingen bei Digitec und Galaxus noch 99 von 100 Online-Einkäufen über einen Desktop oder Laptop ein. Heute kommt mehr als jeder dritte Besuch der Websites von einem Smartphone - Apps mitgezählt. Berücksichtige man auch die Tablets, liege der Mobile-Anteil bei fast 50 Prozent, teilt Digitec Galaxus mit.

(Source: Digitec Galaxus)

Frauen kaufen öfters mit dem Handy ein

Frauen kaufen rund 40 Prozent häufiger mit dem Handy im Internet ein als Männer – und rund 35 Prozent häufiger mit dem Tablet. Männer nutzen dagegen rund 15 Prozent häufiger den Desktop.

Der Grund dafür sei, dass Männer in der Schweiz gemäss Bundesamt für Statistik 20 Prozent häufiger erwerbstätig sind als Frauen. Die meisten Einkäufe am Arbeitsplatz geschehen über Desktop-PCs: Von 8 bis 17 Uhr dominiere der Computer, frühmorgens das Handy.

Bei den Website-Besuchen gebe es hingegen kaum einen Unterschied zwischen Mann und Frau, heisst es in der Umfrage. Männer informieren sich mit dem Handy fast genauso häufig wie Frauen.

(Source: Digitec Galaxus)

Desktop-PCs bleiben vorne

Seit 2014 bestellten 26,6 Prozent der Kunden von Digitec Galaxus mindestens einmal etwas über das Handy oder Tablet. Im ersten Quartal 2018 lag die Quote bei 22,6 Prozent. "Schweizerinnen und Schweizer shoppen also besonders dann mit dem Handy, wenn sie typischerweise beim Frühstück oder auf dem Weg zur Arbeit sind", kommentiert Florian Teuteberg, CEO von Digitec Galaxus.

Einen weiteren Handy-Spike gebe es während der Mittagspause, und auch nach Feierabend verlagere sich der Einkauf auf mobile Geräte. Unter der Woche sei der Computer hingegen klar und nahezu konstant das beliebteste Werkzeug fürs Onlineshopping.

Von Montag bis Freitag liege der Computer-Anteil der Einkäufe bei Digitec Galaxus knapp über 70 Prozent. Am Samstag sinke die Quote im Durchschnitt auf 62 und am Sonntag auf 65 Prozent. Der Handy-Anteil sei am Samstag hoch, der Tablet-Anteil am Sonntag.

(Source: Digitec Galaxus)

Grössere Bildschirme begünstigen Mobile-Shopping

Kunden unter 35 Jahren besuchen Digitec und Galaxus häufiger mit dem Handy als mit dem Computer. Es gelte folgende Faustregel: Je älter ein Onlineshopper, desto eher nutzt er den Computer. Dasselbe gelte für Tablets. Wer über 55 Jahre alt sei, besuche die Webshops nur in einem von sechs Fällen mit einem Tablet.

"Wir gehen davon aus, dass Mobile-Shopping mittels Smartphones weiter an Gewicht gewinnen wird", sagt Teuteberg. Die verhältnismässig kleinen Bildschirme hätten in der Vergangenheit viele Onlineshopper vom Einkauf mit dem Handy abgehalten. "In den letzten Jahren hat sich aber der Trend zu grösseren Smartphone-Displays akzentuiert", so Teuteberg.

Webcode
DPF8_94190

Kommentare

« Mehr