Macbook- und Macbook-Pro-Modelle

Apple repariert defekte Macbook-Tastaturen

Uhr

Apple bietet Macbook- und Macbook-Pro-Besitzern die Möglichkeit, defekte Tastaturen reparieren zu lassen. Der Hersteller nennt die Fehlertypen und die betroffenen Modellen.

(Source: Apple)
(Source: Apple)

Apple hat in einer Mitteilung bekannt gegeben, dass bei einem "geringen Prozentsatz“ bestimmter Macbook- und Macbook-Pro-Modelle die Tastaturen verschiedene Probleme aufweisen können. Zu den aufgeführten Problemen gehören die ungewollte Zeichenwiederholung, das nicht Anzeigen von Zeichen und ein zu hoher Druckwiderstand beziehungsweise das Hängenbleiben von einer oder mehrerer Tasten.

Die Besitzer haben die Möglichkeit, betroffene Modelle bei Apple oder autorisierten Apple Service Providern kostenlos reparieren zu lassen. Die Art der Reparatur werde fehlerspezifisch ausgeführt. Um zu eruieren, ob das eigene Gerät zu den betroffenen Modellen gehört, sollen Besitzer im Menü "Apple" die Option "Über diesen Mac" wählen.

Qualifizierte Modelle:

  • MacBook (Retina, 12 Zoll, Anfang 2015)

  • MacBook (Retina, 12 Zoll, Anfang 2016)

  • MacBook (Retina, 12 Zoll, 2017)

  • MacBook Pro (13 Zoll, 2016, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)

  • MacBook Pro (13 Zoll, 2017, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)

  • MacBook Pro (13 Zoll, 2016, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)

  • MacBook Pro (13 Zoll, 2017, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)

  • MacBook Pro (15 Zoll, 2016)

  • MacBook Pro (15 Zoll, 2017)

Nach vereinbartem Termin bei einem Apple Store oder einem autorisierten Apple Service Provider werde der Fehlertyp bestimmt und entweder die betroffenen Tasten oder die gesamte Tastatur ersetzt.

Webcode
DPF8_98391

Kommentare

« Mehr