Akkus blähen sich auf

Apple startet Batterie-Austauschprogramm für Macbook Pro

Uhr

Apple hat eine Umtauschaktion für Batterien von Macbooks Pros gestartet. Betroffen sind Geräte, die der US-Hersteller von Oktober 2016 bis Oktober 2017 produzierte. Nutzer können anhand der Seriennummer herausfinden, ob ihr Notebook betroffen ist.

(Source: apple.com)
(Source: apple.com)

Wie die NZZ berichtet, hat Apple Notebooks, die das Unternehmen von Oktober 2016 bis Oktober 2017 produzierte, teilweise mit sich aufblähenden Batterien bestückt. Laut Apple handle es sich nicht um ein Sicherheitsproblem und Notebook-Batterien des betreffenden Zeitraumes würden weltweit gratis ersetzt.

Apple konstatiert, dass das Problem einzig Produkte des Typs Macbook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm (ohne Touch Bar) betreffe. Die im genannten Zeitraum mit defekten Akkus bestückten Geräte können anhand der Seriennummer auf der Apple-Support-Website eruiert werden. Der Austausch der betreffenden Akkus werde kostenlos ausgeführt und könne bis zu fünf Tage in Anspruch nehmen. Ob konkret in der Schweiz verkaufte Produkte betroffen sind, wird nicht erwähnt. Geräte mit betreffenden Seriennummern könnten in jedem Apple Store zur Reparatur aufgegeben werden. Apple empfiehlt Nutzern, vorher wichtige Daten zu speichern.

Webcode
DPF8_89318

Kommentare

« Mehr