Murat Ayhan geht

Vize-CEO verlässt Mobilezone

Uhr

Murat Ayhan, stellvertretender CEO der Mobilezone-Gruppe und Gründer von Eins-A-Mobile, tritt kürzer. Er verlässt die Konzernleitung, um sich seiner Famile zu widmen. Als Berater soll er jedoch weiterhin für die Unternehmensgruppe tätig sein.

Murat Ayhan, stellvertretender CEO von Mobilezone. (Source: Mobilezone)
Murat Ayhan, stellvertretender CEO von Mobilezone. (Source: Mobilezone)

Murat Ayhan tritt als stellvertretender CEO der Mobilezone-Gruppe zurück. Per Ende Dezember 2019 verlässt er die Konzernleitung. Dies, weil er sich "stärker seiner jungen Familie und anderen geschäftlichen Engagements widmen" möchte, heisst es in einer Mitteilung.

Ayhan übernimmt aber eine Beratertätigkeit für die Mobilezone-Gruppe. Er könne sich gut vorstellen, "das deutsche Geschäft und die Strategie im Verwaltungsrat der Mobilezone-Holding zu unterstützen", lässt er sich in der Mitteilung zitieren.

Ayhan stiess 2015 mit der Übernahme von Eins-A-Mobile zur Mobilezone-Gruppe. "Die fast fünf Jahre Zusammenarbeit in der Mobilezone-Gruppe waren eine äusserst intensive und lehrreiche Zeit", schreibt Ayhan in der Mitteilung. 2016 wurde Ayhan Teil der Konzernleitung, wie Sie hier nachlesen könnnen.

Tags
Webcode
DPF8_158012

Kommentare

« Mehr