Die Gold-Gewinner

Die besten Apps des Jahrgangs 2015

Uhr | Aktualisiert
von Christoph Grau

Gestern sind die Gold-, Silber und Bronze-Auszeichnungen bei Best of Swiss Apps vergeben worden. Sieben Projekte teilten sich 11 Auszeichnungen. Eine Kategorie blieb ohne Preisträger.

(Quelle: Eduard Meltzer Photography Zürich)
(Quelle: Eduard Meltzer Photography Zürich)

Am Donnerstag sind im Aura in Zürich die besten Schweizer Apps des Jahres 2015 ausgezeichnet worden. Drei Einreichungen durften sich gleich mehrmals über eine Siegertrophäe freuen. "Gross.Stadt.Jagd." von Mercedes Benz Schweiz, umgesetzt von Jeff Communications, erhielt drei Goldauszeichnungen.

Zwei Trophäen erhielten die Bezahl-App Paymit von UBS, Six und ZKB, ebenso wie die App Viadi von Ubique Engineering. Paymit wurde zudem als Master of Swiss Apps 2015 geehrt.

In der Kategorie "Innovation" konnte die Jury in diesem Jahr keinen Sieger küren. Bei den Einreichungen habe es keine App gegeben, die sich im internationalen Vergleich das Prädikat herausragende Innovation verdient hätte, hiess es unter anderem in der Jurybegründung. Die Juroren äusserten die Hoffnung, dass sich dies im nächsten Jahr ändern werde.

In den 11 verbleibenden Kategorien gewannen folgende Projekte:

Silber erhielten die Projekte:

Mit Bronze wurden ausgezeichnet:

 

 

Tags
Webcode
5244

Kommentare

« Mehr