Welche App ist die beste des Jahres?

Das war die Best of Swiss Apps Award Night 2018

Uhr | Aktualisiert

Die Redaktion berichtete live aus dem Aura in Zürich über die Award Night von Best of Swiss Apps. Alle Höhepunkte und Sieger im Liveticker.

Ticker

20:46 Uhr

Mit dem Dessert geht auch der Liveticker zu Ende. Wir wünschen noch einen schönen Abend. Bis nächstes Jahr!

20:30 Uhr

Wer wird Master of Swiss Apps 2018? Auf diese Frage gibt es nun eine Antwort: Der Migros-Genossenschafts-Bund und Dreipol haben heute Abend im Aura in Zürich mit der App "Amigos" den Master-Titel geholt.

Mehr über den Sieger und die Master-Wahl finden Sie in diesem Artikel.

20:28 Uhr

Amigos ist Master of Swiss Apps 2018. Gratulation!

20:27 Uhr

Fooby holt sich Platz 2.

20:27 Uhr

Interio schafft es auf Platz 3 der Master-Wahl.

20:26 Uhr

Jetzt sind alle dabei, auf dem Smartphone für ihren Favoriten zu stimmen.

20:24 Uhr

b22
Die Köpfe hinter "Urban Connect" holen den Preis ab.

 

20:23 Uhr

Nur noch wenige Minuten, dann steht der Master of Swiss Apps 2018 fest. Patrick Gardin vom Vorjahressieger Yourmile und Christoph Ryser von Datatrans betreten die Bühne.

20:20 Uhr

Gold in der Kategorie Enterprise gewinnt: "Urban Connect"

Das Urteil der Jury:

"Urban Connect" ist spannend von A bis Z. Die App ist schlicht und funktional, und das neuartige Geschäftsmodell ist durchdacht! Die Wertschöpfungskette setzt auf lokal verankerte Partner und reicht bis zu den Mitarbeitenden beim Kunden.
Urban Connect macht die Mobilität mit E-Bikes ökologischer und kostengünstiger und bietet seinen B2B-Kunden einen Komplettservice von Auswertung der Nutzung bis zeitnahe Instandhaltung.
Die App könnte noch mit personalisierten Informationen und im Design zulegen.

 

20:18 Uhr

Nun folgt die letzte Kategorie des Abends: Enterprise.
Auf die Bühne treten: Jurypräsident Michael Quade von der FHNW und Gloria Gräser, Product Managerin bei Digicomp
 

20:18 Uhr

b21
Manche stimmen ab, andere balancieren Preise auf dem Kopf.

 

20:15 Uhr

b20
"UZH now" gewinnt Gold in der Kategorie User Experience & Usability.

 

20:15 Uhr

Der UZH-App fehlt noch ein Dating-Feature, meint Moderatorin Alexandra Maurer. 

Die Masterwahl per App naht. Maurer erklärt das Vorgehen und zeigt noch einmal alle Masterkandidaten.

20:13 Uhr

b19
Netzwoche-Chefredaktor Marc Landis erläutert, warum Journalisten Awards so gerne mögen.

 

20:12 Uhr

Gold in der Kategorie User Experience & Usability gewinnt: "UZH now".

Das Urteil der Jury:

Eine App, die jedem Studenten das Leben erleichtert. Ein guter Führer durch den Studiendschungel, der alle Aspekte des Studienalltags abdeckt. Ein schönes GUI, cooles Feature mit Wegbeschreibung, exzellente Umsetzung.
Die Agenda ist gut gelöst, die Daten sind ideal vernetzt. Die Use Cases der Studenten sind perfekt getroffen. Das Design ist sauber und hochwertig. Die App ist für den täglichen Kontext an der Uni der perfekte Begleiter.
Jurymitglieder hätten gerne eine solche Unterstützung während ihres Studiums gehabt.

20:10 Uhr

Weiter geht es mit der Kategorie User Experience & Usability. Auf die Bühne treten: Jurypräsident Nino Cometti von Dreipol und Marc Landis, Chefredaktor der Netzwoche.
 

20:09 Uhr

"Die Digitalisierung gibt es seit über 20 Jahren. Warum kam der Schweizer Digitaltag so spät?" (Christof Zogg)

20:08 Uhr

Damit endet der App-Jahresrückblick von Christof Zogg. "Das wichtigste Ereignis war natürlich der digitale Selfie-Tag."

20:07 Uhr

"Es gibt noch so viele Bereiche, die wir digital aufpimpen können. Seid erfolgreich und seid international!"

20:05 Uhr

Digitaltag 2018: Die gleichen Fotobomben links und rechts, ein neuer Kopf dazwischen.

20:04 Uhr

"Apple verdient 250 US-Dollar pro verkauftes iPhone. Huawei 2 Dollar pro verkauftes Smartphone." (Christof Zogg)

20:04 Uhr

August 2018: Huawei überholt Apple bei den Smartphone-Stückzahlen, nicht aber beim Gewinn pro Gerät.

20:03 Uhr

"Nicht alles ist heute besser geworden, es gibt jetzt einen Notch."

20:02 Uhr

"Es gibt immer mehr Apps in den Stores, aber die aktiv genutzten Apps konsolidieren sich." (Christof Zogg)

20:01 Uhr

Christof Zogg: "Es gibt noch so viel Geld zu holen in den App Stores."

20:01 Uhr

Ein Höhepunkt des App-Jahres 2018: 10 Jahre App Store.

19:59 Uhr

Christof Zogg: Der Trend geht Richtung Android.

19:58 Uhr

"Die Chinesen kaufen nun Game-Studios zusammen, wegen der Profitabilität. Sie verschulden sich, kaufen Game-Studios und pimpen so ihren Gewinn." (Christof Zogg)

19:56 Uhr

"Wish", die App-Entdeckung im März 2018.

19:55 Uhr

"Im März kam ich nicht mehr an der Wish-App vorbei. Heute hat sie 300 Millionen Kunden. Die App ist wie Alibaba für den Westen." (Christof Zogg)

19:55 Uhr

Christof Zogg: Web-Apps werden immer wichtiger, das muss uns zu denken geben.

19:53 Uhr

Seitenhiebe von Christof Zogg auf Digitalswitzerland, Bitcoin und Johann Schneider-Ammann.

19:53 Uhr

"Das neue Jahr begann digital hervorragend. Schneider-Ammann sagte, dass er seinen Computer eigentlich nicht schütze." (Christof Zogg)

 

19:50 Uhr

b18
Christof Zogg präsentiert den App-Rückblick 2018.

 

19:48 Uhr

b17
Die Entwickler von "Amigos" holen zum zweiten Mal Gold in der Kategorie Functionality.
 

 

19:47 Uhr

Nun der Moment, auf den wohl der ganze Saal gewartet hat: Alexandra Maurer holt Noch-SBB-Digitalchef und Jury-Chairman Christof Zogg auf die Bühne. Wie wird sein Rückblick auf das App-Jahr 2018 aussehen?

19:44 Uhr

Bei VIAC hupt es.

19:44 Uhr

Gold in der Kategorie Functionality gewinnt: "Amigos – Social-Shopping-Plattform"

Das Urteil der Jury:

Die innovative Food-Bringer-App überzeugt mit durchdachter umfangreicher Funktionalität, die durch gutes Design und Usability abgerundet wird. Es wurde an viele Details gedacht, wie etwa an das Onboarding für neue Bringer und Substitutionsprodukte, falls ein Produkt nicht erhältlich ist. 
App-spezifische Funktionen wie die Einbindung verschiedener Cumulus-Karten und Bezahl- und Entlöhnungsmöglichkeiten runden den Funktionsumfang ab und machen aus «Amigos» eine Gewinner-App, welche die Jury überzeugt hat.

 

19:43 Uhr

Alexandra Maurer: "5G? Das klingt nach viel Geld."

19:42 Uhr

b16
Verein Weltformat und Milk Interactive überzeugten in der Kategorie Design.
 

 

19:41 Uhr

Weiter geht es mit der Kategorie Functionality. Auf die Bühne tritt: Jurypräsident Marc van Nuffel.

19:40 Uhr

Die Lieblingsschriftart von Weltformat: Kontrovers

19:38 Uhr

Gold in der Kategorie Design gewinnt: "Weltformat".

Das Urteil der Jury:

Einfaches, für eine Kulturveranstaltung jedoch sehr stimmiges, stringentes und eigenständiges Design. Gut gemachter Look mit einem coolen Wow-Feature (Augmented Reality), das dem Besucher vor Ort einen wirklichen Mehrwert bietet. 
Eine App, die visuell eigene Wege geht, sich visuell nicht an «Best Practices» hält und dennoch problemlos navigier- und erlebbar ist. Ein Case, wie geschaffen für die Kategorie Design.

19:36 Uhr

Weiter geht es mit der Kategorie Design. Auf die Bühne tritt: Jurypräsident Christian Woelk.

19:33 Uhr

Durch ein feines Dinner gestärkt, geht es in die zweite Hälfte von Best of Swiss Apps 2018.

19:13 Uhr

b15
Nicht nur Vegetarier kamen auf ihre Kosten.

 

19:11 Uhr

b14
Gut gestärkt mit einem feinen Znacht kann es weiter gehen.

 

18:49 Uhr

b13
Da waren's nur noch fünf.

 

18:41 Uhr

Auch die Redaktion gönnt sich nun einen Happen. Danach sind wir wieder zurück. Bis gleich!

18:40 Uhr

b12
Die Gold-Gewinner von "Amigos" auf der Bühne bei Best of Swiss Apps 2018.

 

18:38 Uhr

Jetzt eine kleine Pause. Das Galadinner wird serviert. Guten Appetit!

18:36 Uhr

Gold in der Kategorie Innovation gewinnt: "Amigos – Social-Shopping-Plattform".

Das Urteil der Jury:

Die innovative Food-Bringer-App überzeugt mit durchdachter umfangreicher Funktionalität, die durch gutes Design und Usability abgerundet wird. Es wurde an viele Details gedacht, wie etwa an das Onboarding für neue Bringer und Substitutionsprodukte, falls ein Produkt nicht erhältlich ist. 
App-spezifische Funktionen wie die Einbindung verschiedener Cumulus-Karten und Bezahl- und Entlöhnungsmöglichkeiten runden den Funktionsumfang ab und machen aus «Amigos» eine Gewinner-App, welche die Jury überzeugt hat.

 

18:35 Uhr

b11

Giancarlo Palmisani, Leiter Verbandsdienstleistungen und Mitglied der Geschäftsleitung des Swico.

18:35 Uhr

Weiter geht es mit der Kategorie Innovation. Auf die Bühne treten: Jurypräsident Michael Albertin und Giancarlo Palmisani, Leiter Verbandsdienstleistungen und Mitglied der Geschäftsleitung des Swico.
 

18:34 Uhr

b10
Wer es nicht ins Aura geschafft hat, kann die Award Night auch im Livestream mitverfolgen.

 

18:30 Uhr

b9

 

18:29 Uhr

b8
Die Macher von "PlasmiX" gewinnen Gold in der Kategorie Augmented & Virtual Reality.

 

18:27 Uhr

Bildschirm und Tastatur werden verschwinden, sagt das Team von PlasmiX.

18:27 Uhr

Hier das Juryurteil zur Plasmix-App:

Die "PlasmiX"-App zeigt auf überzeugende Weise, wie die Hololens bereits heute in einem produktiven Umfeld genutzt werden kann. Die App ist visuell und akustisch ansprechend gestaltet und die Nutzerführung ist leicht verständlich und zielführend.

Wir freuen uns, dass der Auftraggeber den Mut hatte, diesen Weg zu gehen, und hoffen, dass weitere Firmen diesem Beispiel folgen werden.

18:25 Uhr

Plasmix gewinnt die Kategorie Augmented und Virtual Reality. Auftraggeber ist CSL Behring, Auftragnehmer Afca.

18:24 Uhr

Die nächste Kategorie ist Augmented und Virtual Reality.

18:23 Uhr

b7
Was kocht ein App-Entwickler denn so? Die Gold-Gewinner hinter "Fooby" auf der Bühne.

 

18:22 Uhr

Hier ein Link zum BOSA-Livestream:

18:20 Uhr

Nun folgt die Kategorie Campaigns. Jurypräsident Roland Inderbitzin gibt den Goldgewinner am Rednerpult bekannt: Fooby.

18:19 Uhr

b6
WIR Bank Genossenschaft und Ergon Informatik freuen sich über Gold bei Best of Swiss Apps.
 

 

18:16 Uhr

Die Viac-App gewinnt Gold in der Kategorie Business Impact. Auftraggeber ist die Wir-Bank, Auftragnehmer Ergon Informatik.

18:14 Uhr

Es geht weiter mit der Kategorie Business Impact. Jurypräsident Roland Sailer wird auf die Bühe gebeten.

18:14 Uhr

b5
Das Team hinter "(re)format Z:" freut sich über Gold in der Kategorie Games.

 

18:13 Uhr

Spielen und dabei noch etwas lernen, das ermöglicht (re)format Z:.

18:13 Uhr

Gold gewinnt das Spiel (Re)Format Z:. Auftraggeber und Auftragnehmer sind die Blindflug Studios. Die Jury lobt die Atmosphäre des Spiels und den gelungenen Spagat zwischen Spielen und Lernen.

18:09 Uhr

Die Verleihung beginnt mit der Kategorie Games. Jurypräsident Matthias Sala betritt die Bühne.

18:09 Uhr

b4
Das Macher-Trio von Best of Swiss Apps steht Red und Antwort. (Source: Netzmedien)

 

18:07 Uhr

b3
Alexandra Maurer moderiert Best of Swiss Apps 2018.

 

18:07 Uhr

Heinrich Meyer, Leiter des Verlags Netzmedien, weist darauf hin, dass Best of Swiss Web und Best of Swiss Apps im Schweizer Kreativranking nun höher gewichtet werden. Mehr dazu in diesem Artikel.

18:05 Uhr

Alle Agenturen müssen heute das Digitale in der DNA haben, sagt Heinrich Meyer .

18:04 Uhr

Christof Zogg: "Es wird einen Showdown in der Detailhandels-Branche geben."

18:04 Uhr

Christof Zogg, Heinrich Meyer und Martin Matt betreten die Bühne. "2018 ist ein guter Jahrgang für die Apps", sagt Zogg.

18:01 Uhr

Moderatorin Alexandra Maurer begrüsst die Gäste.

17:51 Uhr

Ja, es gibt ein WLAN. Die Zugangsdaten stehen in der Menu-Karte, die in mehrfacher Ausführung auf jedem Tisch steht.

17:50 Uhr

Bitte die Plätze einnehmen, gleich geht es los.

17:37 Uhr

b2
Die Gäste treffen ein. (Source: Netzmedien)

 

17:33 Uhr

b1
Die Awards warten auf Ihre Gewinner. (Source: Netzmedien)

 

Tickets

Türöffnung ist um 17 Uhr, das Programm startet um 18 Uhr. Tickets nicht vergessen!

#bosa18

Wir freuen uns über jeden Tweet zum Event. Bitte nutzen Sie #bosa18 als Hashtag.

Parkhäuser und Trams

Mit folgenden Tramverbindungen ab Zürich HB kommen Sie zum Aura:

  • Tram 6: Richtung Bahnhof Enge
  • Tram 7: Richtung Zürich Wollishofen
  • Tram 11: Richtung Rehalp
  • Tram 13: Richtung: Albisgütli

Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann es hier parkieren:

  • Parkhaus Bleichenweg, Beethovenstrasse 35, 8002 Zürich
  • Parkhaus Park Hyatt, Beethovenstrasse 21, 8022 Zürich
  • Parkhaus Opéra, Schillerstrasse 5, 8001 Zürich

Wer wird Master of Swiss Apps 2018? Bald wissen wir mehr! Die Award Night findet heute statt, sie startet um 17 Uhr. Veranstaltungsort ist der Club Aura in Zürich.

Das Aura befindet sich in der Nähe des Paradeplatzes:

Webcode
Ks9XstbJ

Kommentare

« Mehr