Kategorienranking von Best of Swiss Web

Wer Bund, Kantonen und Gemeinden die besten Websites baut

Uhr

Von Verwaltungen, staatlichen Institutionen und Non-Profit-Organisationen erwartet man heute ebenso souveräne Online-Auftritte wie von Unternehmen. Die Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen der öffentlichen Hand ist gross. Im Ranking der Kategorie "Public Affairs" von Best of Swiss Web zeigt sich, welche Agenturen hier die besten Ergebnisse liefern.

(Source: zVg)
(Source: zVg)

Seit bald 20 Jahren werden an den Best of Swiss Web Awards die besten Webprojekte ihres Jahrgangs und deren Macher prämiert. In dieser Zeit ist viel passiert. Die Branche und das Web veränderten sich, die Digitalisierung ging mit grossen Schritten voran, neue Player, Technologien und Entwicklungsmethoden kamen auf. Grund genug für eine Anpassung des Kategorien-Rankings. Es kommt 2019 in neuer Form daher.

Anders als in den Vorjahren entscheidet für den Platz auf der Rangliste nicht mehr die Punktzahl seit Lancierung des Awards im Jahr 2001. Stattdessen gibt es neu pro Kategorie zwei Listen: Die eine zeigt die Performance der Webdienstleister in den vergangenen zehn Jahren, während die andere die letzten fünf Jahre unter die Lupe nimmt.

Die Idee dahinter? Zum einen werden Anbieter, die sich vom Markt verabschiedet haben, nicht mehr als "Ballast" mitgeführt. Zum anderen soll der langfristige Erfolg bei Best of Swiss Web weiterhin im Vordergrund stehen. Mit dem Horizont von fünf Jahren werden hingegen auch die Trends und Aufsteiger der jüngsten Vergangenheit deutlich. Best of Swiss Web kommt seiner Chronistenpflicht aber weiterhin nach und wird im Hintergrund die "Ewige Bestenliste" weiterführen.

Die besten Digitaldienstleister für öffentliche Angebote

In der Kategorie "Public Affairs" enthält die Top 5 die gleichen Firmen, egal ob man die vergangenen zehn oder fünf Jahre betrachtet. Unic steht in beiden Zeiträumen an der Spitze, den Rest machen Eyekon, Hinderling Volkart, Zeix und Liip untereinander aus. Die Plätze getauscht haben hier Zeix und Eyekon.

Alle Kategorienrankings sowie Informationen rund um Best of Swiss Web finden Sie hier.

Die Jury der Kategorie Public Affairs beurteilt Projekte, die Public Value schaffen. Dies tun sie, indem sie staatliche und kommunale Stellen, Organisationen oder Betriebe, Non-Profit-Organisationen und Verwaltungen dabei unterstützen, ihre Anliegen im Web besser zu kommunizieren und damit für die Bevölkerung und interessierte Kreise eine nützliche Dienstleistung erbringen.

Hauptsächliche Qualitätsmerkmale sind:

  • Informationsqualität und -quantität

  • Klarer Nutzen der angebotenen Leistungen

  • Darstellung und Formulierungen sind dem Zielpublikum angepasst

  • Gute Usability, Informationsarchitektur und Gestaltung

  • Klare Orientierung

  • Interaktion, Kommunikation, Partizipation

  • Sicherheit und Technologie

Webcode
DPF8_141797

Kommentare

« Mehr