HarmonyOS

Das erste Gerät mit Huaweis Betriebssystem ist kein Handy

Uhr

Huawei hat einen Smart-TV mit hauseigenem Betriebssystem angekündigt. Das Unternehmen stellte das Gerät der Tochtermarke Honor am Wochenende zum Abschluss seiner Entwicklerkonferenz in China vor. Honor Vision TV soll mit Huaweis Android-Alternative HarmonyOS laufen.

An der Developer Conference stellte Huawei mehrere Produkte vor, unter anderem den Honor Vision (Source: Huawei)
An der Developer Conference stellte Huawei mehrere Produkte vor, unter anderem den Honor Vision (Source: Huawei)

Huawei hat in China den Smart TV Honor Vision vorgestellt. Der 4k-Fernseher soll vorerst nur auf dem chinesischen Markt erscheinen und in zwei Varianten angeboten werden, wie "XDA Developer" berichtet. Er ist das erste Gerät, das über Huaweis eigenes Betriebssystem HarmonyOS verfügt. Weitere Geräte sollen folgen.

Die Bildschirme beider Fernseher hätten eine Diagonale von 55 Zoll und eine Auflösung von 3840×2160 Pixel. Dies entspreche einem 94-prozentigen Screen-To-Body Verhältnis. Der Bildschirm würde einen 87-Prozent-NTSC-Farbraum unterstützen und eine Helligkeit von 400 Nits erreichen. Der Betrachtungswinkel Betrachtungswinkel betrage 178 Grad.

Mit Kamera und Sprachsteuerung

Das Pro-Modell soll eine ausfahrbare 1080-Pixel-Kamera für Videotelefonate haben. Auch sei der TV mit sechs 10-Watt-Lautsprechern und 32 Gigabyte Speicherplatz ausgestattet. Der Honor Vision ist gemäss "XDA Developer" sprachgesteuert und funktioniert mit seinen sechs eingebauten Mikrofonen über den sogenannten Yoyo-Sprachassistenten. Ausserdem ist Gesichtserkennung möglich. Beide Modelle hätten einen 2-Gigabyte-RAM-Arbeitsspeicher. Durch das Mikrokernelsystem sollen die Geräte mit Android-Apps kompatibel sein.

Laut "Golem.de" kommen in China beide Modelle Mitte August 2019 auf den Markt. Das Basismodell wird für umgerechnet knapp 500 Euro angeboten, das Pro-Modell wird rund 600 Euro kosten.

Erst vor Kurzem wurde an der Huawei Developer Conference (HDC) das eigene Betriebssystem HarmonyOS präsentiert. Das flexible Betriebssystem würde auf

verschiedenen IoT-Geräten zum Einsatz kommen und als Android-Alternative auf Smartphones funktionieren. Lesen Sie im Bericht über die Enthüllung.

Webcode
DPF8_146841

Kommentare

« Mehr