iPhone 6s und 6s Plus

Apple hüllt sein iPhone in Rosa

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Apple hat das iPhone 6s und das 6s Plus der Öffentlichkeit präsentiert. Neben neuen Funktionen wie 3-D-Touch und Live Photos glänzt das Smartphone auch in einer neuen Farbe: Roségold.

Jetzt ist es offiziell. Apple hat die s-Modelle seiner aktuellen Smartphone-Generation vorgestellt. "Das Einzige, was sich mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus geändert hat, ist alles" verspricht Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Der Hersteller hebt insbesondere zwei neue Features hervor: 3-D-Touch und Live Photos. Mit 3-D-Touch sollen die Bildschirme sensibler auf Druck reagieren. Nach Herstellerangaben ermöglicht dies neue Gesten. Mit einem leichten Drücken könne der Nutzer etwa eine Vorschau auf ein Foto öffnen und dieses anschliessend mit einem etwas stärkeren Druck öffnen. Eine vergleichbare Technologie präsentierte Huawei an der IFA bei seinem neuen Flaggschiff Mate S.

Belebte Bilder

Live Photos sollen derweil die Fotos animieren. Die Hauptkamera schiesst Bilder mit einer Auflösung von 12 Megapixel. Gleichzeitig nimmt das Gerät auch die Momente kurz vor und nach dem Schnappschuss auf. "So haucht das iPhone den Bildern der Anwender Leben ein", sagt Schiller.

Auf der Frontseite verbaute der Hersteller eine 5-Megapixel-Kamera. Mit der Funktion Retina Flash sollen auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Selfies gelingen. Zudem unterstützt das Gerät 4k-Videoaufnahmen. Angetrieben wird das Smartphone durch den 64-Bit-A9-Prozessor.

Die beiden s-Ausführungen erscheinen in den Metallic-Farben Gold, Silber, Space Grau und neu auch in Roségold. Verkaufsstart in ausgewählten Ländern – darunter die USA und Deutschland – ist der 25. September. Einen Termin für die Schweiz und Preisempfehlungen nannte Apple noch nicht.

Webcode
4195

Kommentare

« Mehr