Onlinekurse zu Cyberrisiken

KPMG will Nachwuchs mit Cybertraining locken

Uhr

KPMG bietet Schweizer Studenten kostenlosen Zugriff auf eine Lernplattform, die Kenntnisse im Bereich Cybersicherheit vermitteln soll. Das Beratungsunternehmen will die Lernkurse für die Schulung von Mitarbeitern und für das eigene Recruiting einsetzen.

(Source: Kamaga / Fotolia.com)
(Source: Kamaga / Fotolia.com)

KPMG Schweiz hat mit dem britischen IT-Sicherheitsanbieter Immersive Labs eine "Schweizer Cyberakademie" eröffnet. Es handelt sich um eine Online-Lernplattform, die Studenten der Schweizer Hoch- und Fachhochschulen kostenlos offensteht, wie das Beratungsunternehmen mitteilt. Die Lernkurse bestünden aus Fallbeispielen, die Kompetenzen im Umgang mit Cyberrisiken vermitteln sollen.

Mit der sogenannten Digital Cyber Academy will KPMG zum einen neue Fachkräfte rekrutieren. Denn wer die Übungen erfolgreich meistert, dem verspricht KPMG die Chance auf eine Karriere im hauseigenen Cybersicherheitsteam. Zum anderen würden die Lernkurse auch intern als Trainingsinstrument für die eigenen Cyberspezialisten genutzt, heisst es in der Mitteilung.

Auf der Registrierungs-Website schreibt Immersive Labs, es würden keine Vorkenntnisse im Programmieren erwartet.

Webcode
DPF8_112905

Kommentare

« Mehr