Interview mit Manuel Nappo

Das bietet der neue CAS Digital Marketing Pro an der HWZ

Uhr
von Johannes Hapig, Werbewoche

Die digitale Marketing-Landschaft ist komplex und vielschichtig. Der neue Studiengang CAS Digital Marketing Pro an der HWZ soll Professionals dabei helfen, sich darin besser zu Recht zu finden. Im Interview berichtet Manuel P. Nappo, Director Institute for Digital Business, für wen sich die Ausbildung eignet.

Manuel Nappo, Leiter des Institute for Digital Business der HWZ. (Source: Barbara Hess - pictura.ch)
Manuel Nappo, Leiter des Institute for Digital Business der HWZ. (Source: Barbara Hess - pictura.ch)

Manuel Nappo, im November startet die HWZ erstmals mit dem CAS "Digital Marketing Pro". Wieso braucht es einen solchen Lehrgang in der Schweiz?

Manuel Nappo: Digitales Marketing-Know-how ist bereits heute sehr gefragt und die Bedeutung wird in den kommenden Jahren weiter zu nehmen. Ausserdem macht es die heutige, rasante Entwicklung neuer Tools und Trends immer schwieriger, eine Übersicht sämtlicher Digital-Marketing-Instrumente und -Taktiken zu bewahren. Fundiertes Wissen und koordinierte Anwendung dieser Instrumente entwickelt sich zu einem Wettbewerbsvorteil für jedes Unternehmen. Dementsprechend wichtig sind Ausbildungsangebote in diesem Bereich. Hier wollen wir als HWZ und Vorreiter im digitalen Bereich unseren Beitrag mit einem eigenen Angebot leisten. Dazu kommt: Beim Digital Marketing Pro handelt es sich um einen Lehrgang, der rein online von überall flexibel absolviert werden kann und sich so dem individuellen Lernrhythmus anpasst.

 

Viele Professionals aus dem Digital Marketing bringen ein ganz unterschiedliches Set an Fähigkeiten und Wissen mit. Können Sie diesen Leuten noch etwas Neues beibringen?

Der unterschiedliche Wissensstand der Teilnehmer ist für CAS-Studiengänge im Bereich Digital Marketing eine riesige Chance. Die Studierenden lernen nicht nur von den Experten, sondern auch von den eigenen Peers. Das ist moderne Erwachsenenbildung. Ich bin überzeugt, dass wir über unseren digitalen Ansatz eine spannende Lösung gefunden haben, um genau diese Chancen zu packen.

 

Planen Sie, den CAS "Digital Marketing Pro" als eine Art "Goldstandard" im Digital Marketing der Schweiz zu etablieren? Als CAS, von dem auch Arbeitgeber wissen, was sie zu erwarten haben?

Aber natürlich. Die HWZ verfolgt immer den Anspruch mit ihren Aus- und Weiterbildungsangeboten den Markt zu prägen. Das machen wir als Pioniere im Bereich Digital seit nunmehr acht Jahren. Insofern gilt dies auch für den brandneuen CAS Digital Marketing Pro. Umso mehr, da wir mit diesem rein online absolvierbaren Studiengang auch für die HWZ komplett neue Wege beschreiten.

 

Wie genau muss ich mir den Lehrgang vorstellen? Gibt es viele Präsenztage oder kann man das meiste "remote" machen?

Die meisten Inhalte können tatsächlich "remote" angeeignet werden – das war auch unser Ziel bei der Konzipierung des Lehrgangs. Dafür stehen die Inhalte jeweils zu Beginn der einzelnen Module digital allen Teilnehmern zu Verfügung. Dies hat den Vorteil, dass alle Teilnehmer selber über den Lernrhythmus bestimmen können. So wie wir das bereits unter dem Stichwort "self-paced-learning" kennen. Daneben soll aber auch der in der heutigen Welt essentielle Networking-Faktor nicht zu kurz kommen. Die Studierenden sollen trotzdem die Möglichkeit haben, sich und die Fachexperten des Kurses persönlich kennenzulernen und auszutauschen. Deshalb gibt es insgesamt fünf Präsenztage, welche in Form eines "Get-to-gether" durchgeführt werden. Der klassische Frontalunterricht im Schulzimmer gibt es hingegen nicht.

 

Sie kooperieren mit der IAB Switzerland. Im Anschluss an welche IAB-Lehrgänge empfiehlt sich der CAS?

Die HWZ pflegt seit längerer Zeit eine Partnerschaft mit der IAB Switzerland. Auch für diesen Kurs schien uns eine Zusammenarbeit gewinnbringend für beide Seiten. Besonders am Digital Marketing Pro ist, dass wir die IAB-Kurse für eine Zulassung anerkennen. Der CAS Digital Marketing Pro passt sowohl nach dem Grundkurs sowie nach dem Aufbaukurs gut. Er ist als ideale Weiterführung oder Vertiefung gedacht.

 

Wer leitet die einzelnen Module?

Sämtliche Modulexperten des Lehrgangs sind ausgewiesene und renommierte Fachexperten. Als Studiengangsleiter konnten wir Dominic Stöcklin gewinnen. Er ist schon seit mehreren Jahren als Dozent an der HWZ in der Aus- und Weiterbildung im Einsatz und verfügt über einen mehrjährigen Erfahrungsschatz im digitalen Marketing. Zusätzlich stehen mit Tobias Zehnder, Gründer und Partner von Webrepublic, Daniel Jörg, Partner und Head of Digital Marketing & Research bei Farner, sowie Isabel Steiner, CTO bei Car For You, weitere Experten mit jahrelanger Erfahrung und grossem Erfolgsnachweis im Einsatz. Zusammen garantieren diese vier Experten für ein spannendes und lehrreiches Programm, welches den Teilnehmern alle wesentlichen Instrumente des digitalen Marketings vermittelt. Wir sind überzeugt, dass wir mit den erwähnten Personen das perfekte Team zusammenstellen konnten.

 

Wen möchten Sie mit dem CAS Digital Marketing Pro ansprechen?

An erster Stelle richtet sich der CAS Digital Marketing Pro an Fachleute aus der erweiterten Marketing-, Werbe-, Kommunikations- und Medienbranche. Viele Berufsleute haben sich «on the job» digitales Marketing-Know-how angeeignet. Genau diese Personen haben nun die Möglichkeit dank dem Digital Marketing Pro ihr Wissen zu festigen und zu vertiefen. Ausserdem sprechen wir mit diesem Produkt natürlich insbesondere auch Berufstätige an, die ihren Lernplan- und Rhythmus selbständig bestimmen möchten.

 

Manuel P. Nappo studierte Internationales Management an der HSG Universität St. Gallen. Nach verschiedenen Zwischenstationen in Unternehmen wie Red Bull und GroupM, wurde er 2010 von der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich als Studiengangsleiter des CAS Social Media Management engagiert. Seit 2014 ist er Leiter des MAS Digital Business und des Institute for Digital Business an der HWZ. 2019 lancierte er den Executive EMBA Digital Leadership. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind: Digital Leadership, Exponential Digital Business and Transformation, Digital Talent sowie Social Media Strategy, Personal Branding in Social Media and Digital Culture. 2013 erhielt Nappo für seinen Beitrag zur digitalen Aus- und Weiterbildung von der IAB den Titel «Digital Pioneer of the Year». 2014 wurde er von den Lesern der Zeitschrift Marketing & Kommunikation zum «Vordenker des Jahres» gewählt.

Dieser Beitrag erschien erstmals auf "Werbewoche.ch".

Webcode
DPF8_152036

Kommentare

« Mehr