Jetzt mitmachen!

Wir wollen wissen, was die Schweizer IT bewegt

Uhr

Auch dieses Jahr befragt die Netzwoche Schweizer IT-Entscheider nach ihren Prioritäten, anstehenden Projekten und Sorgen. Nachdem die Coronapandemie vieles auf den Kopf gestellt hat, sind wir auf Ihren Ausblick für 2021 besonders gespannt.

(Source: Hunters Race / Unsplash.com)
(Source: Hunters Race / Unsplash.com)

Ein herausforderndes Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Coronapandemie hat IT-Abteilungen im ganzen Land überrascht. Projekte mussten neu priorisiert, das Budget angepasst, Mitarbeiter neu eingeteilt werden.

In unserer grossen CIO-Umfrage möchten wir von Schweizer IT-Entscheidern hören, wie sie das Jahr konkret erlebt haben, und was für sie und ihre IT-Abteilungen im kommenden Jahr ansteht. Wie verändern sich Budget und Personalbestand? Welche Technologien haben für Sie die höchste Relevanz? Und welche Corona-Lektion möchten Sie mit anderen CIOs teilen?

Jetzt umfrage starten!

Wir erheben Eckdaten zu Ihrer Person, Ihrem Unternehmen und Ihrer IT-Abteilung, werden Ihre Antworten jedoch anonymisiert auswerten. Die Ergebnisse publizieren wir in der Print-Ausgabe der Netzwoche und online - unter anderem in Form von Infografiken und Rankings.

Hier gelangen Sie direkt zur CIO-Umfrage. Bitte füllen Sie sie bis zum 1. November 2020 aus. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

Webcode
DPF8_194788

Kommentare

« Mehr