Partnerschaft

Swisscom setzt auf Red Hat

Uhr

Swisscom will sein Cloud-Angebot ausbauen. Der Telko nutzt dafür Technologien des US-amerikanischen Softwareherstellers Red Hat.

Swisscom hat Red Hat als Technologiepartner ausgewählt, wie die auf Linux spezialisierte US-Firma mitteilt. Der Telko nutze nun Red Hats Openstack-Variante und Virtualisierungsprodukte. Die Openstack-Plattform basiere auf Red Hat Enterprise Linux und bilde das Fundament für Swisscoms Platform-as-a-Service-Angebote. Die Lösung beinhalte auch eine Self-Service-Funktion, die Swisscom-Kunden die Entwicklung eigener Applikationen ermögliche.

Für die Virtualisierung setzt Red Hat auf die KVM-Technologie im Linux-Kernel. Swisscom könne nun seine Cluster einfach skalieren und Deployments vollständig automatisieren, sagt Red Hat. Das Unternehmen nennt Swisscoms Mycloud-Angebot als Beispiel für eine Applikation, die auf der Openstack-Lösung von Red Hat läuft.

Webcode
DPF8_11025

Kommentare

« Mehr