Ausgliederung von Augment IT

Netceteras AR- und VR-Geschäftseinheit steht neu auf eigenen Beinen

Uhr
von Coen Kaat und lha

Netcetera hat die Geschäftseinheit Augment IT als eigenständige Firma ausgegliedert. Die neue Firma ist auf AR und VR spezialisiert. CEO Reto Grob nennt der Redaktion seine Ziele und Pläne für die neue Firma.

Im neuen Office in Bern (v.l.): Elias Remele, CSO; Julien Villiger, Senior AR Engineer; Reto Grob, CEO; Alain Birchmeier, AR Software Engineer; und Marko Bublic, Project Manager Augmented Reality. (Source: zVg)
Im neuen Office in Bern (v.l.): Elias Remele, CSO; Julien Villiger, Senior AR Engineer; Reto Grob, CEO; Alain Birchmeier, AR Software Engineer; und Marko Bublic, Project Manager Augmented Reality. (Source: zVg)

Anfang Juli ist eine neue Firma in der Schweiz entstanden: Augment IT. Das Unternehmen, das sich auf den Markt für Augmented und Virtual Reality beziehungsweise Extended Reality (XR) fokussiert, startet nicht als Neuling. Es handelt sich dabei nämlich um eine ehemalige Geschäftseinheit der Schweizer Softwarefirma Netcetera. Diese wurde 2017 gegründet, wie Augment IT mitteilt. 

Entsprechend bringt die noch junge Firma bereits eine starke internationale Präsenz sowie namhafte Referenzkunden mit an den Start. Zu den Kunden zählen etwa die Stadt Zürich sowie Andritz, Arxada, Hilti und die ÖBB. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Bern und Zürich sowie in Deutschland und Nordmazedonien. 

Das Logo der neu eigenständigen Firma Augment IT. (Source: zVg)

Das Logo der neu eigenständigen Firma Augment IT. (Source: zVg)

"Dank dem nahtlosen Übergang sowie einem eingespielten Team sind wir bestens aufgestellt, um unsere Kunden in gewohnter Innovationskraft und Qualität zu bedienen und ein nachhaltiges Wachstum zu erzielen", lässt sich Reto Grob, der CEO der neuen Firma, in der Mitteilung zitieren.

Ziele und Beweggründe

Auf Anfrage präzisiert Grob die Beweggründe hinter der Ausgliederung. Das Enterprise-XR-Umfeld benötige ein langfristiges und strategisch orientiertes Investment - und mit diesem Schritt würde Augment IT dies sicherstellen. "Zudem sind wir als eigenständige Firma attraktiver für weitere Partnerschaften und zusätzliche Investoren, was unser Wachstumspotenzial stärkt", sagt Grob. 

Andrej Vckovski, Hauptaktionär und Verwaltungsrat von Augment IT. (Source: zVg)

Andrej Vckovski, Hauptaktionär und Verwaltungsrat von Augment IT. (Source: zVg)

Einen Investor nennt Augment IT schon in der Pressemitteilung: Andrej Vckovski, den Gründer und ehemaligen CEO von Netcetera. Er führt den Verwaltungsrat der jungen Firma und unterstützt sie zusätzlich als Hauptaktionär. Die operative Führung liegt bei Reto Grob als CEO und Elias Remele als CSO und stellvertretender Geschäftsführer. Die Ausgliederung eröffne zudem neue Perspektiven für viele Mitarbeitende, mehr Verantwortung zu übernehmen, sagt Grob. "In diesem Sinne ist ein personelles Wachstum vorgesehen, aber nicht das primäre Ziel."

Das primäre Geschäftsziel, erklärt Grob auf Anfrage, sei es, das Geschäft im Enterprise-XR-Umfeld im DACH-Raum nachhaltig auszubauen und eine solide Basis für weiteres internationales Wachstum zu legen. Ferner stärke Augment IT auch das zweite Standbein im Bereich der Software-XR-Entwicklung und des Beratungsgeschäfts.

Apples Vision Pro im Blick

In den Geschäftsplänen fliessen auch die jüngsten Ankündigungen von Apple mit ein. Der kalifornische Hersteller hatte Anfang Juni seine erste AR- und VR-Brille, die Vision Pro, vorgestellt, wie Sie hier nachlesen können.

"Augment IT hat sich stets als unabhängiger Anbieter von Enterprise-XR-Software positioniert und arbeitet immer mit den besten Anbietern zusammen - dazu wird Apple ganz klar auch gehören", sagt Grob. 

Microsofts Industrial-Metaverse-Strategie bleibe für Augment IT ein zentraler Pfeiler. Das Unternehmen sehe nun aber eine klare Marktverschiebung in Richtung des Consumer-Geschäfts mit Apple und Meta. "Mit unserem nativen iOS-Team, das auch unsere Inspect-AR-App realisiert hat, sind wir sehr gut vorbereitet und positioniert, um aktiv im Vision OS App Store aufzutreten", sagt Grob.

 

 

"Aber natürlich haben wir auch ganz andere persönliche Ziele im Team - so motiviert es uns sehr, etwa im Gesundheitswesen Menschen dabei zu helfen, schneller zurück ins gewohnte Leben zu finden. Das sind unheimliche Motivatoren für unser Team", sagt Grob. 

Das könnte Sie auch interessieren: Netcetera hat einen neuen Besitzer. Der deutsche Konzern Giesecke+Devrient übernahm im Februar 2023 die Aktienmehrheit der Schweizer Softwareschmiede. Im Rahmen der Übernahme trat auch Andrej Vckovski als CEO zurück. Seit Februar leitet Carsten Wengel die Firma. Lesen Sie hier mehr zur Übernahme.

Webcode
EU4uNmpB

Passende Jobs