Apps für Android und iOS

Soziales Shoppen: Migros lanciert Onlinedienst Amigos

Uhr
von Thomas Häusermann, Werbewoche

Migros lanciert bald einen neuen Onlinedienst namens Amigos. Wer keine Zeit hat, kann über die Plattform von anderen einkaufen lassen.

Quelle: Screenshot von amigos.ch
Quelle: Screenshot von amigos.ch

Die Idee hinter Amigos: Wer keine Zeit für den Einkauf hat oder anderweitig verhindert ist, kann seinen Einkaufszettel auf dem Portal Amigos deponieren. Registrierte "Bringer" können den Einkauf erledigen und erhalten pro Einkaufstüte knapp 8 Franken – wortwörtlich eine Art "Sackgeld". Apps dafür gibt es für Android und iOS.

Verdienen soll Migros an diesem Dienst direkt nichts. Der soziale Gedanke stehe im Vordergrund, erklärt eine Sprecherin gegenüber dem "Sonntagsblick". Da ausschliesslich Migros-Produkte in Auftrag gegeben werden können, hat das Projekt aber auch noch einen verkaufsfördernden Hintergrund.

Die "Bringer" können sich seit vergangenem Freitag registrieren. Eingekauft werden kann ab dem 23. April. Dass Amigos mit dem hauseigenen Lieferdienst Le Shop konkurrieren könnte, glaubt die Migros nicht. Die Warenkörbe bei Amigos seien aufgrund des wegfallenden Mindestbestellwerts kleiner, ausserdem sei die Plattform flexibler – man könne am Nachmittag auch noch die Zutaten fürs Znacht in Auftrag geben, heisst es vonseiten der Migros.

Webcode
DPF8_87368

Kommentare

« Mehr