ICT-Politiker und Wahlen 2019

Wer es ins Parlament geschafft hat - und wer nicht

Uhr

Die gestrigen Wahlen werden die kommenden 4 Jahre prägen. Einige bekannte Gesichter aus der ICT-Politik dürfen sich freuen, für andere heisst es: Abschied nehmen. Und manch einer muss nochmal ins Rennen.

(Source: violetta / pixabay.com)
(Source: violetta / pixabay.com)

Die Schweiz hat gewählt. Alle Bundesratsparteien haben Sitze verloren, wie das Bundesamt für Statistik mitteilt. Freuen können sich dagegen die Grünen und die Grünliberalen, die beide kräftig zulegten.

Vor der Wahl gaben ICTswitzerland und die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit Empfehlungen ab. Sie veröffentlichten Listen mit Politikern, die sich besonders für die Digitalpolitik einsetzen wollten. Eine Übersicht, wer es davon ins Parlament schaffte, und wer nicht.

Wahlempfehlung ICTswitzerland vom 17. September:

  • Marcel Dobler (FDP/SG) - Gewählt in den Nationalrat/2. Wahlgang im Ständerat

  • Balthasar Glättli (GPS/ZH) - Gewählt in den Nationalrat

  • Edith Graf-Litscher (SP/TG) - Gewählt in den Nationalrat

  • Franz Grüter (SVP/LU) - Gewählt in den Nationalrat/2. Wahlgang im Ständerat

  • Nik Gugger (EVP/ZH) - Gewählt in den Nationalrat/2. Wahlgang im Ständerat

  • Bernhard Guhl (BDP/AG) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Ruedi Noser (FDP/ZH) - 2. Wahlgang im Ständerat

  • Rosmarie Quadranti (BDP/ZH) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Kathy Riklin (CVP/ZH) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Christian Wasserfallen (FDP/BE) - Gewählt in den Nationalrat

  • Judith Bellaiche (GLP/ ZH) - Neu gewählt in den Nationalrat

  • Stefan Nünlist (FDP/SO) - Nicht gewählt in den Nationalrat

Wahlempfehlung Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit vom 24. September:

  • Andri Silberschmidt (FDP/ZH) - Neu gewählt in den Nationalrat

  • Angelika Ruider (BDP/ZH) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Balthasar Glättli (Grüne/ZH) - Gewählt in den Nationalrat

  • Corina Gredig (GLP/ZH) - Neu gewählt in den Nationalrat

  • Hannes Gassert (SP/ZH) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Jörg Mäder (GLP/ZH) - Neu gewählt in den Nationalrat

  • Judith Bellaiche (GLP/ZH) - Neu gewählt in den Nationalrat

  • Kathy Riklin (CVP/ZH) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Min Li Marti (SP/ZH) - Gewählt in den Nationalrat

  • Nik Gugger (EVP/ZH) - Gewählt in den Nationalrat/2. Wahlgang im Ständerat

  • Rosmarie Quadranti (BDP/ZH) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Simon Schlauri (GLP/ZH) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Aline Trede (Grüne/BE) - Gewählt in den Nationalrat

  • André Kunz (Piraten/BE) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Christian Wasserfallen (FDP/BE) - Gewählt in den Nationalrat

  • Giovanna Battagliero (SP/BE) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Jan Gnägi (BDP/BE) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Jürg Grossen (GLP/BE) - Gewählt in den Nationalrat

  • Marc Jost (EVP/BE) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Matthias Stürmer (EVP/BE) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Pascal Fouquet (Piraten/BE) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Vania Kohli (BDP/BE) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Beatrice Simon (BDP/BE) - Neu gewählt in den Nationalrat/2. Wahlgang im Ständerat

  • Franz Grüter (SVP/LU) - Gewählt in den Nationalrat/2. Wahlgang im Ständerat

  • Martin Huber (FDP/LU) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Rahel Estermann (Grüne/LU) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Benedikt Würth (CVP/SG) - 2. Wahlgang im Ständerat

  • Marcel Dobler (FDP/SG) - Gewählt in den Nationalrat/2. Wahlgang im Ständerat

  • Bernhard Guhl (BDP/AG) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Philippe Kühni (GLP/AG) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Edith Graf-Litscher (SP/TG) - Gewählt in den Nationalrat

  • Sibel Arslan (Grüne/BS) - Gewählt in den Nationalrat

  • Isabelle Chevalley (GLP/VD) - Gewählt in den Nationalrat

  • Lydia Schneider Hausser (SP/GE) - Nicht gewählt in den Nationalrat

  • Matthias Reynard (SP/VS) - Gewählt in den Nationalrat/2. Wahlgang im Ständerat

Was die Schweizer Parteien in den nächsten 4 Jahren mit Blick auf die IT vorhaben, erfahren Sie in der grossen Polit-Umfrage der Netzwoche.

Webcode
DPF8_156110

Kommentare

« Mehr