Verkehrsabhängige Lichtsteuerung

Altendorf macht seine Strassenbeleuchtung smart

Uhr

Altendorf hat seine Strassenbeleuchtung cleverer gemacht. 60 Lampen passen ihre Lichtintensität dem Verkehrsaufkommen an. Die installierte Lösung stammt von einem Wädenswiler Unternehmen.

Die 60 Lampen an der Altendorfer Zürcherstrasse werden von nur einem Verkehrssensor gesteuert. (Source: zVg)
Die 60 Lampen an der Altendorfer Zürcherstrasse werden von nur einem Verkehrssensor gesteuert. (Source: zVg)

Altendorf im Kanton Schwyz ist der Smart City einen kleinen Schritt näher. Neu setzt sie auf eine verkehrsabhängige Lichtsteuerung, wie es in einer Mitteilung heisst. Im August habe der Schwyzer Regierungsrat entschieden, die Gemeinden bei der Aufrüstung zur intelligenten Strassenbeleuchtung zu unterstützen.

Mit der Massnahme will der Kanton gegen Energieverbrauch und Lichtverschmutzung vorgehen. Die smarte Beleuchtung senke ausserdem die Unterhaltskosten und somit die laufenden Betriebskosten.

Die Elektrizitätsversorgung Altendorf und die Gemeinde entschieden sich für die Lösung "Trafficdim" der Firma Elektron aus Wädenswil. Das Unternehmen war bereits in seiner eigenen Gemeinde Wädenswil am Aufbau einer smarten Strassenbeleuchtung beteiligt. Altendorfs intelligente Lampen stehen an der Zürcherstrasse, wo gemäss Mitteilung bisher rund 20 Prozent der Energie zur Strassenbeleuchtung hingeflossen sind.

Ein Video der Firma Elektron, das zeigt, wie seine Mitarbeitenden Trafficdim installieren. (Source: Youtube)

Das installierte System spende automatisch mehr Licht bei mehr Verkehr und weniger Licht bei weniger Verkehr. Um die rund 60 Leuchten zu steuern, werde nur ein einzelner Verkehrssensor eingesetzt. Die Veränderungen in der Beleuchtungsintensität seien sanft, um die Anwohnerinnen und Anwohner nicht zu stören.

Webcode
DPF8_190262

Kommentare

« Mehr