Beat Curti tritt zurück

Softwareone verliert einen Verwaltungsrat

Uhr

Beat Curti verlässt den Verwaltungsrat von Softwareone per sofort und auf eigenen Wunsch. Er will aber Hauptaktionär bleiben.

Beat Curti zieht sich aus dem Verwaltungsrat von Softwareone zurück. (Source: beyond-foundation.org)
Beat Curti zieht sich aus dem Verwaltungsrat von Softwareone zurück. (Source: beyond-foundation.org)

Beat Curti zieht sich ab sofort aus dem Verwaltungsrat von Softwareone zurück. Der Rückzug geschehe aus persönlichen Gründen, teilt der Stanser Softwarelizenzhändler mit. Laut Mitteilung will Curti allerdings Hauptaktionär von Softwareone bleiben.

Verwaltungsratspräsident Daniel von Stockar bedankt sich in der Mitteilung bei Curti für seinen Einsatz. "Mit seinem unternehmerischen Spirit als Gründungspartner hat er den Erfolgskurs von Softwareone massgeblich mitgeprägt. Er ist eine inspirierende Führungspersönlichkeit, und wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", lässt sich Stockar zitieren.

Der Verwaltungsrat prüfe zurzeit eine Ergänzung des Gremiums um zwei weitere Mitglieder. Die Entscheidung dazu solle an der Generalversammlung vom 20. Mai 2021 gefällt werden. Dies habe jedoch nichts mit dem Rücktritt von Curti zu tun, heisst es in der Mitteilung weiter.

Softwareone hat letztes Jahr Schlagzeilen mit der Akquise mehrerer Unternehmen gemacht. Hier lesen Sie mehr über Softwareones Übernahmen in Lateinamerika, Japan und Australien.

Tags
Webcode
DPF8_193213

Kommentare

« Mehr