Accessoire soll Telefonnutzung reduzieren

Palm kündigt Mini-Smartphone an

Uhr

Das Start-up Palm hat ein kleines Smartphone angekündigt, das an das normale Smartphone gekoppelt wird. Es soll die Telefonnutzung verringern. Eine seltsame Geschäftsidee.

(Source: Palm)
(Source: Palm)

Das Start-up Palm hat ein winziges Telefon vorgestellt, das dabei helfen soll, die Abhängigkeit vom Smartphone zu verringern. Um die Funktionen des kleinen Geräts vollumfänglich nutzen zu können, müsse der Kunde aber auch ein normal grosses Smartphone haben, um das Palm mit diesem koppeln zu können wie eine Smartwatch. Zwei Telefone also, um die Telefonnutzung zu reduzieren.

Als Kunde beim Telko Verizon könnte man dank geteilter Rufnummer auch unterwegs Nachrichten und Anrufe empfangen, während das grosse Smartphone zu Hause liegt. Die reduzierte Grösse und Leistung des Geräts sollen dazu beitragen, das Telefon mit Android-Betriebssystem generell weniger zur Hand zu nehmen. Der sogenannte "Life Mode" soll nach dem Aktivieren nicht nur Benachrichtigungen, sondern alle potenziellen Sender und Empfänger wie WiFi und Bluetooth abschalten.

Ein paar Details

Das Gerät ist nach Angaben von The Verge 50 x 97 Millimeter klein und 7,4 Millimeter dünn. Das Gewicht von nur 62,5 Gramm überrascht daher kaum. Wie jedes Smartphone besitzt es eine Front- und eine Selfiekamera. Die Spezifikationen entsprechen denen eines Low-end-Smartphones. In den USA soll es 350 US-Dollar kosten und ab November für Verizon-Kunden erhältlich sein.

Das Start-up Palm hat gemäss Mitteilung mit dem bekannten Unternehmen Palm, das früher PDAs hergestellt hat, praktisch nichts mehr zu tun. Das Start-up habe die Rechte für den Namen letztes Jahr erworben.

Ob das Gerät jemals in der Schweiz erhältlich sein wird, ist fraglich. Es gibt keinen Verizon-Sitz in der Schweiz. Zudem wirkt das Konzept, mit einem zusätzlichen Telefon die Abhängigkeit vom Smartphone zu reduzieren, widersprüchlich. Da kann auch ein bekannter Name wie Palm nicht helfen.

Webcode
DPF8_111585

Kommentare

« Mehr